Gebärmuttersession

Rückverbindung mit weiblichem Wissen

Dauer der Sitzung: 2 - 3 h

Nach schamanischer Sicht besitzt jedes Organ eine eigenes Wesen, so auch die Gebärmutter. In ihrem Zellgewebe sind viele Erfahrungen aus unserem Leben und dem unserer weiblichen Vorfahren gespeichert (Ahnenlinie). Neben dem Zellgedächtnis, auf welches wir über die physische Ebene mittels Berührung & Massage zugreifen können, besitzt die Gebärmutter spirituelle Tiefe. Diese kann sich uns über den Gebärmuttertalk öffnen, bei dem wir individuell unterschiedlich kommunizieren können – z.B. in Bildern, Worten, Farben, Gerüchen oder Tönen. Die Gebärmutter offenbart sich dabei als ein Tor zu unserem weiblichen Wissen, welches oft durch eine klare innere Stimme erfahren wird. Wir können so unsere weibliche Kraft und unser FrauSein neu entdecken, uns mit der Erde rückverbinden und Entscheidungen aus unserem Zentrum heraus treffen.

 

Jede Gebärmuttersitzung ist einzigartig und nicht nach einem bestimmten Ablauf planbar. Wir schauen von Moment zu Moment gemeinsam, was es JETZT braucht, um in Kontakt mit dem Gebärmutterwesen zu kommen. 

Der Gebärmuttertalk

Der Gebärmuttertalk ist eine wundervolle Möglichkeit das Wesen dieses außerordentlichen Organes kennenzulernen. Meistens wird die Gebärmutter in unserer Gesellschaft rein zweckorientiert und funktionell für die menschliche Fortpflanzung betrachtet und wir beschäftigen uns vor allem mit ihr, wenn es um Schwangerschaft, Verhütung oder Krankheit geht. Dass die Gebärmutter ein eigenes Wesen und eine eigene Stimme in sich trägt überrascht viele Frauen, vor allem in jenem Moment, da sie sie entdecken. Durch den Talk (engl. = Gespräch) kommen wir in direkten Kontakt mit der Gebärmutter, können ihr Fragen stellen und mit ihr reden. Aus eigener Erfahrung und Beobachtung anderer Frauen, bildet dies den Anfang einer neuen Beziehung zum weiblichen Schoß, die über die rein sexuelle Ebene hinausgeht. 

Gebärmutterthemen

Weibliche Ahnenlinie

In einer Gebärmuttersession tauchen oft die Mutter und die Großmütter der Frau auf. Sie können Klarheit zu Familienthemen, Verstrickungen und alten Verletzungen bringen. Manchmal gibt es noch etwas zwischen Mutter, Großmutter und Tochter zu klären, ungesunde Bindungen zu lösen, Ungesagtes mittzuteilen oder gemeinsam zu Trauern. Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich, je nach ihrer Lebens- und Familiengeschichte.

Inneres Kind

Verletzte innere Kinder können sich auch im Gebärmuttertalk zeigen. Meist trauen sie sich nicht in die direkte Verbindung mit der Gebärmutter zu gehen, weil sie Angst haben. Sie sind vor allem im Schoßraum verletzt worden und haben sich dadurch von ihm getrennt. Hier kann es hilfreich sein herauszufinden, was das innere Kind braucht, um wieder in den Kontakt mit der erwachsenen Frau gehen zu können, die ihre Lebenskraft hält und ausdrückt.

Rückverbindung zur großen Mutter

Der Kontakt zur universellen Mutter geht am direktesten über die Gebärmutter. Sie ist der Highway to Mother Nature. Hier finden Frauen wieder die Anbindung an die Erde und können ihre Lebenskraft, ihre Kreativität und Weiblichkeit spüren. Das Tao-Yoga lehrt uns, dass die Eierstöcke die Quelle unserer Lebensenergie sind und Frauen deshalb am meisten Energie während der Menstruation verlieren. Sie erschafft also nicht nur menschliches Leben, sondern lässt auch unsere Ideen und unsere Visionen lebendig werden.

Krankheit & Schmerzen

Wenn eine Gebärmutter nicht gehört wird, sucht sie andere Möglichkeiten, um auf sich aufmerksam zu machen. Krankheit und Schmerzen können ein Zeichen der Gebärmutter sein, dass es ihr aus bestimmten Gründen nicht gut geht. Hier versuchen wir liebevoll herauszufinden, was sie belastet und was wir tun können, um sie zu entlasten. Wir versuchen uns den dahinter liegenden Themen bewusst zu werden und verstehen, dass wir Krankheiten nicht einfach „weg“ machen können.

Schwierige Geburten

Schwierige Geburten oder Kaiserschnitt können Spuren in der Gebärmutter hinterlassen haben. Dies kann sich auf allen Ebenen ausdrücken: physisch, mental, emotional oder seelisch. Hier versuchen wir herauszufinden, was die Gebärmutter braucht, um wieder in ihre Balance und Kraft zu kommen.

Ungeborene Seelen - Kinderwunsch

Dass genau an diesem Ort (in der Gebärmutter) Leben entsteht, zeigt, dass es ein Tor in ihr geben muss, durch welches das Leben eintreten kann und mit ihm die Schöpferkraft. Wer, wenn nicht die Gebärmutter selbst,weiß am Besten, wann welche Seele in ihr heranwachsen möchte oder warum jetzt gerade nicht der richtige Zeitpunkt dafür ist. Ungeborene Seelen, die inkarnieren wollen, können sich im Gebärmuttertalk zeigen. Die Frau kann dann ganz bewusst mit der Seele in Kontakt treten. Es ist aber auch möglich, dass andere Lebensthemen (alte Verletzungen, Glaubenssätze...) vor einem Kinderwunsch stehen und diese zuerst angeschaut werden wollen bevor eine Schwangerschaft möglich ist.

Gegangene Seelen

Seelen, die bereits in der Gebärmutter heranwuchsen und wieder gegangen sind wie z.B. durch Abtreibung oder Tod, aber auch Kinder, die geboren wurden und in frühen Jahren starben, sind Teil der Gebärmutter gewesen. Sie hat sie getragen und war die erste „Mutter“ für sie. Trauer und Schmerz über den Verlust können in der Frau und in ihrer Gebärmutter gehalten sein. Hier hilft der Gebärmuttertalk noch einmal mit der gegangenen Seele in Kontakt zu gehen, zu trauern und wenn möglich sie loszulassen.

 

Die Gebärmuttersession ersetzt nicht den Besuch bei einem Frauenarzt oder sonstigen Fachärzten und ich ermutige die Frauen nicht dazu, ihre medizinischen Behandlungen oder evtl. vorstehenden Operationen abzubrechen.