Methoden

Rebalancing Körpertherapie


Rebalancing entstand Ende der 70er in Indien im Ashram von dem spirituellen Lehrer Osho. Es ist ein Zusammenschluss aus unterschiedlichen Körpertherapie- und Massage-Methoden. Im Vordergrund steht die sanfte strukturelle Tiefengewebsmassage und das Joint-Release bzw. die Gelenkmobilisation nach Milton Trager, kombiniert mit Elemten aus dem Rolfing und der Craniosacraltherapie. Es fließen verschieden Massage-Techniken mit ein wie die Breuss-Massage, die Aromaölmassage, die intuitive Massage, die fließenden Ölmassage, die Lomi-Lomi-Massage und die Hara-Massage. Rebalancing hilft dir dabei dich im Körper zu sensibilisieren, deine feinen Grenzen wahrzunehmen, weicher zu werden und deinen Körper von innen heraus zu öffnen. Der Körper ist das Tor zu unseren Empfindungen und Emotionen. Wir erfahren in der Körperarbeit Zusammenhänge zwischen unseren physischen Symptomen und unseren psychischen Belastungen. Auf körperliche Ebene werden beim Rebalancing die Faszien (Bindegewebe, Sehnen und Bänder) bearbeitet und darin liegende Verklebungen und Verhärtungen gelöst. Verspannungen in den Muskeln werden durch tiefe Streichungen aufgeweicht und die Gelenke durch sanfte Bewegungen gelockert. Bewusstes Ruhen lassen der Hände auf dem Körper unterstützt den Klienten dabei, wieder in seinen ursprünglichen Rhythmus und in eine für ihn gesunde Haltung zurück zu finden. 

 

weitere Infos unter www.raum-fuer-bewusstsein.de

Energetic Breathing® - Energetisches Atmen

Im Energtic Breathing® nach Dhyan Manish wird durch

eine tiefe, willentliche und totale Brustatmung im Liegen

das Emotionalsystem des Menschen berührt. Angestaute, unterdrückte Emotionen dürfen ausgedrückt und in das eigene Bewusstseinsfeld gehoben werden. Verletzende Situationen aus der Kindheit tauchen auf, werden durchlebt und mit der Energie des Herzens transformiert. Das innere Kind darf weinen, schreien, toben, lachen, verrückt sein, alles ist erlaubt und endlich ist jemand an seiner Seite, der es empfängt, der da ist und seine Emotionen nicht beschneidet. Das Energetische Atmen ermöglicht es dir deinen Energiekörper wahrzunehmen und neue Bewusstseinsräume zu erfahren. Ebenso werden tiefe Räume von Meditation, Stille, Gedankenfreiheit und Ausdehnung des Körpers erfahren, aus denen man mit einem Gefühl von Frieden, Liebe, Verbundenheit und Geborgenheit hervorgeht.

 

weitere Infos unter www.dhyanmanish.com 


Schoßraum®-Prozessbegleitung


Durch bewusste & achtsame Berührung mit dem Fokus die Grenzen der Frau zu wahren, werden im Schoßraum®-Prozess taube, verletzte, angstbesetzte & abgespaltene Körperteile wieder integriert und spürbar gemacht. Von der Beratung, zur Berührung, bis hin zur Intimberührung erlebt die Frau sich sicher & gehalten und darf an Vertrauen gewinnen, sich ihrer Intimität zu öffnen. Der Schoßraum® ist, wie der Name bereits sagt ein intimer Körperraum. Die Grenzen und die Größe dieses Raumes legt jede Frau nach ihrem Empfinden selber fest. Die Berührung entspannter, einladender Körperbereiche, bei denen sich die Frau im Kontakt sicher und gelassen fühlt, bildet den Ressonanzraum der Körperarbeit. Von diesem sicheren Ort aus können dann die intimen Bereiche Stück für Stück in die Berührung miteinbezogen werden. Die Feinheit und Genauigkeit in der Körperberührung ist hierbei ausschlaggebend. Was von Außen als „bloßes Handauflegen“ gedeutet werden kann, zeigt sich in der Tiefe als hohe Kunstfertigkeit. Dabei ist es wichtig, dass die Frau spürt, dass die Hand, die sie berührt, nichts will und sie sich somit ihren Körperraum in ihrem Tempo neu erfühlen kann. Erst wenn der Körper auf diese feine Berührungsart eingestimmt ist, kann wieder echte Intimberührung möglich werden. Dabei bilden die stille Präsenz, die transparente Kommunikation, das Grenzen setzen und das Feintuning die Vertrauensbasis der Zusammenarbeit. Die Frau kann sich öffnen und so intime Berührung zulassen. Sie erfährt, dass sie Herrin im eigenen Haus ist, für sich sorgen kann und ihre persönlichen Grenzen geachtet werden.

 

weitere Infos www.schoss-raum.de

Mapacho - Räucherung


Mapacho ist eine heilige Pflanze aus Süd-Amerika. Die Schamanen nutzen den Tabak in unter-schiedlichen Formen für die Heilarbeit. Der Rauch der Pflanze wird in den Körper, in die Sinnes-öffnungen und Energiezentren hineingeblasen. Dadurch kann der Geist der Pflanze mit dem Menschen direkt in Kontakt treten. Der Rauch besänftigt den Verstand und die Gedanken, so dass eine erweiterte Wahrnehmung möglich ist. Er besänftigt die oberflächlichen Emotionen, so dass tiefliegende Themen geöffnet werden können. Außerdem reinigt er den Energiekörper und zeigt klar die Themen auf, die angeschaut werden dürfen. Die Pfeife spielt dabei auch eine besondere Rolle. In Handarbeit werden die verschiedenen Kräfte in die Pfeife hineingearbeitet. So entfaltet der Tabak unterschiedliche Wirkungen, je nachdem aus welcher Pfeife er geraucht wird. Der Adler, der Puma und die Schlange sind die Hauptkrafttiere, die für den Körper, das Herz und den Willen stehen. 

 

weitere Infos: http://shamanica-medicina.org/index.php/de/mapacho